+++ Coronavirus +++

 
Liebe Patient*inn*en,
liebe Angehörige,
 
nach aktueller Lage ist es Logopäden und anderen Heilmittelerbringern nicht nur gestattet ihre Praxis offen zu halten, sondern sie sind durch ihren öffentlichen Versorgungsauftrag auch dazu verpflichtet. Als Voraussetzung nennt die Coraonaschutzverordnung NRW in der aktuellen Fassung die medizinische Notwendigkeit und das Einhalten besonderer Hygienemaßnahmen.
 
Die medizinische Notwendigkeit der logopädischen Therapie ergibt sich aus der ärztlichen Heilmittelverordnung, ohne die wir eine Behandlung grundsätzlich nicht beginnen. Eine möglicherweise nicht notwendige Behandlung darf durch den Arzt auch bisher nicht verordnet werden.
 
Folgende besondere Hygienemaßnahmen wurden in meiner Praxis zum Schutz von Patient*inn*en, Angehörigen und Therapeuten getroffen:
  • Falls Sie grippeähnliche Symptome haben (Husten, Fieber) oder sich krank fühlen, kommen Sie bitte nicht in die Praxis sondern sagen Sie Ihren Termin so früh wie möglich ab!
  • Behandlungstermine sind so gelegt, dass Begegnungen im Empfangs- und Wartebereich minimiert, wenn nicht ausgeschlossen sind. Bitte halten Sie sich möglichst genau an die vereinbarten Anfangs- und Abholzeiten! D.h. suchen Sie die Praxis bitte erst kurz vor dem vereinbarten Termin auf und -falls Sie während der Behandlung Ihres Kindes Besorgungen machen- kommen Sie bitte vor Ende der Behandlung zurück in die Praxis!
  • Der Wartebereich wurde so verändert, dass sich ein ausreichender Abstand zwischen Wartenden realisieren lässt. Sollte sich eine Begegnung mit anderen Patient*inn*en oder Angehörigen nicht vermeiden lassen, so achten Sie bitte darauf, genügend Abstand zu halten!
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass die sonst ausliegenden aktuellen Zeitschriften ebensowenig zur Verfügung stehen, wie Malstifte, Bücher oder Spielmaterial für Kinder.
  • Wir bieten Ihnen bis auf Weiteres im Wartebereich keine Getränke an. In den Behandlungsräumen steht Wasser zur Verfügung.
  • Behandlungsplätze, benutzte Stühle im Wartebereich und die Empfangstheke werden nach jedem Kontakt mit einem Flächendesinfektionsmittel behandelt.
  • Die Therapeuten waschen sich (wie auch schon vor Corona) vor und nach jeder Behandlung die Hände und verwenden ein Handdesinfektionsmittel. Wir bitten Sie nun, dies ebenfalls zu tun. Wir kontrollieren fortwährend, ob auf der Patiententoilette noch ausreichend Seife, Handtücher und Desinfektionsmittel vorhanden sind. 
  • Die Therapeuten tragen -wann immer möglich- während der Behandlung eine Schutzmaske. Diese dient dazu, die Gefahr einer Ansteckung unserer Patient*inn*en durch Tröpfcheninfektion zu verringern.
  • Bei therapeutisch erforderlichem Körperkontakt werden wir Einweghandschuhe tragen; Einwegkittel und -hauben werden vorgehalten.
Diese Maßnahmen mögen ungewohnt sein, sie sind jedoch zurzeit unbedingt sinnvoll.
 
Bereits vereinbarte Termine bleiben bestehen. Ich bitte um Verständnis, wenn es kurzfristig zu Terminverschiebungen kommt, um einen sinnvollen Praxisbetrieb zu gewährleisten. Sofern von Seiten unserer Patienten aus gesundheitlichen oder anderen wichtigen Gründen Termine nicht wahrgenommen werden können, so sagen Sie bitte unbedingt rechtzeitig ab!
Vielen Dank, bleiben Sie gesund!
 
Ihr oplogo-Praxisteam
 

oplogo - die logopädische Praxis in Opladen

Herzlich Willkommen bei oplogo! Gut, dass Sie hier sind.

Die Praxis trägt Opladen im Namen und liegt mitten im Quartier in unmittelbarer Nähe der Fußgängerzone. Sie verfügt über großzügige Therapie- und Schulungsräume und ist mit aktuellen Diagnostik- und Therapiematerialien gut ausgestattet.

Wir sind im Jahr 2008 angetreten mit dem Slogan "Weil wir glauben, dass Qualität sich herumspricht ..." und genießen heute einen ausgezeichneten Ruf bei Patienten, Eltern und verordnenden Ärzten.

Außerhalb der Praxis besteht eine Kooperation mit dem Remigius-Krankenhaus, das uns vor allem zur Schluckdiagnostik hinzuzieht.

Mitglied des deutschen Bundesverbandes für Logopädie e.V. Logo Bundesverbandes für Logopädie e.V.